Mitarbeiter-Interview mit Daniela Rothfeld

Navigation aller Website-Bereiche

MEHRWISSENWOLLER?

Du zählst bei uns.

Mitarbeiter-Interview mit Daniela Rothfeld

Daniela erzählte unserer Online-Redaktion, wie ihre Anfänge als Business-Analyst bei Materna waren, und welche Eigenschaften für diesen Job mitgebracht werden sollten.

Seit wann bist du bei Materna, und wie bist du zu Materna gekommen?

Seit Anfang März 2020 bin ich bei Materna. Ich habe meinen Master in Technical Consulting und Management gemacht. Dort wurde mir klar, dass ich gerne eine beratende Aufgabe in einem technischen Umfeld übernehmen möchte. Parallel zum Master habe ich bereits ein Jahr im IT-Service-Management eines IT-Dienstleisters gearbeitet. Auch meine Masterarbeit beschäftigte sich mit IT-Beratung. Außerdem wollte ich gerne eine Schnittstellenposition übernehmen. Als ich dann eine Stellenanzeige von Materna entdeckte, war ich fündig geworden und habe mich direkt beworben.

Was genau machst du bei Materna?

Ich nehme am Business-Analyst Trainee-Programm teil. Dieses ist so aufgebaut, dass wir erst einen theoretischen Teil absolvieren und dann in die Praxis übergehen. Aktuell findet der theoretische Teil statt, in dem wir auf der einen Seite in zahlreichen Schulungen methodisches Wissen vermittelt bekommen. Dabei lernen wir verschiedene Methoden, Vorgehen und Tools kennen und machen dazu noch einige Zertifizierungen. Auf der anderen Seite bekommen wir zusätzlich die dafür notwendigen Soft Skills vermittelt, die wir im Beruf eines Business-Analyst brauchen. Im nächsten Monat startet dann „Training on the Job“ und wir dürfen bereits in einem Projekt mitarbeiten.

Beschreibe deine Tätigkeit mit 3 Worten.

Analysieren, modellieren, vermitteln.

Welche Eigenschaften sollte man für einen Job in deinem Bereich mitbringen?

Ich denke, eine gesunde Wissbegierde Dinge zu hinterfragen und Interesse daran zu haben, Neues zu lernen, sind von großem Vorteil. Aber auch Empathie und Einfühlungsvermögen sind durch die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Menschen wichtig. Jedoch bin ich der Meinung, dass bestimmte Eigenschaften keine Grundvoraussetzung sind, da zum einen vieles in den zahlreichen Schulungen vermittelt wird. Zum anderen sind wir Trainees sehr unterschiedlich. Aber genau diese Gesamtheit der verschiedenen Eigenschaften macht ein gutes Team aus. Wir ergänzen uns super und lernen dadurch viel voneinander.

Was gefällt dir bei Materna besonders gut?

Bei Materna fühlt es sich an wie in einer großen Familie. Alle sind super nett und jeder wird unabhängig von seiner Position als Mensch geschätzt. Der Umgangston untereinander ist besonders durch die Duz-Kultur sehr entspannt. Zudem ist die Work-Life-Balance ebenfalls sehr fair gestaltet. Durch Rücksicht aufeinander ist alles miteinander vereinbar. Generell sind die Rahmenbedingungen und Strukturen bei Materna sehr menschlich gestaltet.

Use of cookies

Cookies help us to provide our services. By using our website you agree that we can use cookies. Read more about this in our Privacy Policy and Imprint.

OK