Unsere IoT-Projektreferenz für die Automotive-Branche

Navigation aller Website-Bereiche

Internet of Things (IoT)

Mit dem Technologie-Know-how von Materna entwickeln Sie Ihre Geschäftsprozesse weiter und erschließen sich neue Märkte.

Unsere IoT-Projektreferenz für die Automotive-Branche

Agile Software-Entwicklung mit Scrum

Car-to-X Kommunikation bezeichnet den Austausch von Informationen und Daten zwischen Fahrzeugen und die Kommunikation von Fahrzeugen mit ihrer Umgebung. Hierzu gibt es verschiedene Projekte in Europa, die alle die Erhöhung der Sicherheit im Verkehr sowie die Optimierung des Verkehrsflusses inkl. Parkplatzsuche anstreben. Das Ziel bei der Kommunikation von Fahrzeugen mit ihrer Umgebung ist es, dem Fahrer frühzeitig kritische und gefährliche Situationen zu melden. Deutsche Automobilhersteller sind führend in der Entwicklung solcher Konzepte.

Materna ist in ein innovatives Teilprojekt eingebunden, das die Sammlung, Vernetzung und Auswertung der Sensordaten von Fahrzeugen zur Informationsgewinnung für die Fahrer ermöglichen wird. Hierbei werden die Daten in einem Cloud-basierten Data Lake gesammelt und konsolidiert sowie mit Daten aus weiteren Informationsquellen korreliert, woraus dann wiederum kontextbezogene Fahrerassistenzinformationen generiert und an betroffene Fahrzeuge ausgespielt werden können.

So wird es in Zukunft möglich sein, dass z. B. ein auf der Gegenfahrbahn fahrendes Fahrzeug ein Hindernis erkennt (z. B. „Unfallfahrzeug links neben mir!“), dies an eine zentrale Datenbank „meldet“ und alle auf dieses Auto zufahrenden Fahrzeugen eine lebensrettende Warnmeldung erhalten (z. B. „Unfallfahrzeug in 100 m auf meiner Fahrbahn vor mir!“) – bis zum selbstständigen Bremsen.

Zum Einsatz kommen modernste Konzepte wie eine Microservices-Architektur auf Basis von SpringBoot und eine elastische Cloud-Infrastruktur.