Ressortspezifische Fachverfahren und Register

Navigation aller Website-Bereiche

Modernisierung von Fachverfahren und Registeranwendungen

Wir entwickeln, modernisieren und integrieren Fachverfahren und Register entlang Ihrer individuellen Anforderungen.

Ressortspezifische Fachverfahren und Register

Ein Großteil der Aufgaben der öffentlichen Verwaltung lässt sich nicht immer mit Standard-Software bewältigen. Materna ist hoch spezialisiert auf die Realisierung individueller Fachverfahren und Register für die öffentliche Verwaltung.

Umsetzung komplexer Software-Projekte

In vielen geschäftskritischen Bereichen ist die elektronische Unterstützung von Verwaltungsprozessen so komplex, dass Software-Projekte individuell geplant, konzipiert und realisiert werden müssen.

Für Bundes- und Landesbehörden hat Materna bereits zahlreiche Großprojekte erfolgreich realisiert. Diese komplexen Projekte sind nur mit professionellem Projekt-Management und ausgereiften Vorgehensmodellen erfolgreich umsetzbar. Wir begleiten unsere Kunden von der Anforderungsspezifikation über Konzeption und Entwicklung bis zum erfolgreichen Roll-out und übernehmen auch die Wartung, Weiterentwicklung und den Betrieb. Die von uns realisierten Fachanwendungen orientieren sich an XÖV-Standards und basieren auf allen gängigen Technologien wie C#, .NET, Java, JEE oder Open Source und auch auf standardisierten Plattformen wie Microsoft Dynamics oder PEGA.

Handlungsfelder und Aktionsbereiche

Die Handlungsfelder der Beratung, Konzeption, Planung und Implementierung von Fachverfahren und Registern beziehen sich auf verschiedene Aktionsbereiche:

  • Modernisierung
  • Integration
  • Migration
  • Neuerstellung und Wartung

Die Notwendigkeit der Modernisierung von Anwendungen wurde im 9-Punkte-Plan für Digitales seitens der Bundesregierung auch für Registerverfahren längst erkannt und festgeschrieben. Sie umfasst insbesondere drei wesentliche Aspekte:

  1. die Realisierung von Once-Only, also die einmalige Zurverfügungstellung von Unterlagen seitens eines Antragstellers, wie sie etwa für die Beanspruchung von OZG-Leistungen gefordert wird
  2. der Schutz vor Datenaggregation durch geeignete Daten- und Zugriffsichernde Maßnahmen
  3. das MinGov-Prinzip, also das automatische Erkennen und Gewähren von Verwaltungsleistungen durch eine Behörde ohne explizite Beantragung durch den Begünstigten

Materna bietet zu allen Aspekten durch die Realisierung von OZG-Leistungen Mehrwerte an.

Die Integration von Verfahren koppelt Fachverfahren nicht nur untereinander sondern auch mit E-Akten-Systemen, Registern und Portalen. Materna führt den Behördenmarkt hier mit seinen Basiskomponenten im Formular-Management (FMS) und Redaktionssystem für Webseiten (Government Site Builder) an. Darüber hinaus betreut Materna die elektronische Akte in NRW. Zu unserem Integrationswissen gehören Verfahrensspezifika und wir beherrschen technisch komplexe Schnittstellen.

Wir beherrschen seit vielen Jahrzehnten die bei der Migration wichtigen Themen des Architekturwechsels, des Technologie-Updates, des Einsatzes von intermediären Plattformen sowie der Erweiterung von Datenstrukturen zwecks Daten-Mapping.

Bei der Neuerstellung und Wartung bis hin zum Betrieb kommen modernste Technologien und Sicherheitsstandards zum Tragen, die auch auf Datensicherheit und Datensouveränität unserer Kunden ausgelegt sind.

Vorgehensmodelle flankieren das Projekt-Management in der Software-Entwicklung

Seit vielen Jahren setzen wir erfolgreich ein eigenes Vorgehensmodell auf Basis unseres eigenen Qualitäts-Management-Systems ein. Dieses Vorgehensmodell ergänzen wir auf Grund unserer vielfältigen Erfahrungen in der Projektabwicklung und -durchführung um die jeweils notwendigen Bereiche aus dem Unified Process. Auch das Projektvorgehensmodell V-Modell XT können wir um die Belange des Unified Process ergänzen. Wir passen die unterschiedlichen Entwicklungsmodelle an die Anforderungen der jeweiligen Projekte an. So entsteht ein Projekt- und Entwicklungsmodell, das Ihren Ansprüchen und der von Ihnen geforderten Qualität entspricht.

Ebenso kommen agile Verfahren zum Einsatz: Scrum oder um agile Anteile ergänzte auf dem V-Modell XT aufgebaute Vorgehensweisen beherrschen wir ebenso.

Finanz- und Zollverwaltung

IT-Fachverfahren ATLAS und EMCS

Seit 1992 arbeitet Materna kontinuierlich an der Weiterentwicklung des IT-Fachverfahrens ATLAS (Automatisiertes Tarif- und Lokales Zoll-Abwicklungs-System) für die deutsche Zollverwaltung. ATLAS wurde im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen von Materna in Zusammenarbeit mit dem heutigen ITZBund entwickelt. Im Rahmen der Software-Entwicklung erarbeitet Materna fachliche und technische Konzepte, realisiert Software-Komponenten und unterstützt bei der Integration des Gesamtsystems. Mittels ATLAS werden Anmeldungen zum Verbringen von Waren und der anschließenden Überführung dieser in ein Zollverfahren sowie Verwaltungsakte elektronisch verarbeitet.

Darüber hinaus realisiert Materna das IT-Fachverfahren EMCS (Excise Movement and Control System) für die Abwicklung verbrauchsteuerpflichtiger Waren. Mit dem EMCS-System wird das Verfahren für alle Beteiligten einfacher: Der gesamte Warentransport wird weitgehend automatisch dokumentiert und kontrolliert. Der Bearbeitungsaufwand, die Papiermengen und die Laufzeit des Beförderungsverfahrens haben sich damit deutlich verringert.

Mehr zu ATLAS und EMCS

Justiz

Fachverfahren für Strafvollzug, Geldstrafenvollstreckung, elektronisches Handelsregister

Mit einer Reihe von Fachanwendungen in der Justiz hat sich Materna als zuverlässiger Partner etabliert und justizspezifische IT-Lösungen realisiert. Dies sind beispielsweise Fachverfahren für den Strafvollzug (BASIS-Web), die Geldstrafenvollstreckung (GSV-Web) bei den Justizkassen der Staatsanwaltschaften, das elektronische Handelsregister (EHUG) sowie Lösungen für den elektronischen Rechtsverkehr.

Fachverfahren für die Justiz

Innere und äußere Sicherheit

IT-Lösungen für sicherheitskritische Bereiche

Materna realisiert Projekte, die individuell an die Anforderungen im Sicherheitsumfeld angepasst sind. Materna bietet professionelle IT-Lösungen, die Staatsorgane und unterschiedliche Hilfsorganisationen verlässlich bei der Wahrnehmung ihrer Pflichten und Aufgaben unterstützen.

Auch durch unsere Partnerschaft mit der secunet Security Networks AG und der damit einhergehenden Integration der SINA Workflow-Lösung in E-Akten und Fachverfahren werden wir dem Anspruch an sichere Lösungen gerecht.

Mehr zu innere und äußere Sicherheit

Verkehr und Mobilität

Software-Entwicklung für Mobilitätsdaten-Marktplatz und Zivile Notfallvorsorge

Materna ist an verschiedenen Leuchtturmprojekten im Bereich der Verkehrsbehörden beteiligt. Zu den von Materna entwickelten Lösungen gehört der Mobilitätsdaten-Marktplatz (MDM) der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Der MDM ist eine Austauschplattform von Verkehrsinformationen für Bund, Länder, Kommunen und private Anbieter. Ergänzend betreibt Materna das Portal im eigenen, zertifizierten Rechenzentrum.

Für das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) erstellte und implementierte Materna eine Software für die Organisation der Zivilen Notfallvorsorge. Die Leistungen von Materna erstrecken sich über die komplette Bandbreite der Software-Erstellung: von der Analyse und Erstellung des Pflichtenhefts über Konzeption, Spezifikation und Implementierung bis zur Einführung des Systems.

Mehr über MDM, MobiDS und GAIA-X

Umwelt

Formular-Management-Anwendungen für Umweltbundesamt und Luftverkehr

Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Materna als Implementierungspartner für die Deutsche Emissionshandelsstelle (DEHSt) im Umweltbundesamt und unterstützt die Behörde bei zahlreichen Aufgaben im Rahmen der Emissionsberichterstattung. Materna erstellt Formularanwendungen für die Monitoring-Konzepte und Zuteilungsanträge sowie für die Emissionsberichte. Im Laufe der Zeit hat Materna mehr als 20 Formular-Management-Anwendungen für die DEHSt erstellt, darunter die Web-Anwendungen für die Emissionsberichterstattungen der vergangenen Jahre für stationäre Anlagen. Ergänzend entwickelt Materna Formular-Management-Anwendungen auch für den Luftverkehr.

Personal

Web-basierte HR-Lösungen

Mit EPOS (Elektronisches Personal- und Zeit-Management) steht dem öffentlichen Dienst ein Web-basiertes Human Ressource-(HR) System zur Verfügung. Materna unterstützt Behörden bei Einführung und Betrieb des Systems, bei individuellen Anpassungen, der Anbindung von Drittsystemen und führt Produktschulungen durch. In EPOS lassen sich Geschäftsprozesse aus dem Personal-, Organisations-, Stellen- und Arbeitszeit-Management abbilden.

Mehr zu EPOS