Portfolio noch stärker an Marktanforderungen angepasst

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Portfolio noch stärker an Marktanforderungen angepasst

Digitalisierung durchzieht Business Lines

Ort Dortmund, Datum 16.03.2020

Das Dortmunder IT-Beratungsunternehmen Materna Information & Communications SE hat seine Geschäftsbereiche (Business Lines) noch stärker auf Marktanforderungen ausgerichtet. Hierbei wurden zum 1. Januar 2020 Business Lines zusammengefasst, umbenannt und das Portfolio weiter ausgebaut.

Zum 1.1.2020 wurden die Business Lines IT Factory und Digital Enterprise in einem Geschäftsbereich zusammengefasst und positionieren sich nun am Markt als Business Line Digital Transformation. Verantwortet wird dieser Geschäftsbereich von Uwe Scariot, Executive Vice President. Der Geschäftsbereich Digital Transformation unterstützt IT-Organisationen bei Kunden aus Wirtschaft und Verwaltung bei der digitalen Transformation und begleitet Fachbereiche wie Kundenservice, Marketing und Vertrieb bei der Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle. Zu den Leistungen gehören Beratung, Implementierung, Support und Betrieb marktführender Technologien, Prozessberatung sowie die Entwicklung von IT-Projekten. Die Themen sind Cloud und Infrastructure Management, Enterprise Service Management, agile Software-Entwicklung, digitales Marketing und Industrie 4.0. Zu den Technologiepartnern des Geschäftsbereichs gehören u. a. Amazon Web Services (AWS), BMC Software, Micro Focus, Salesforce und ServiceNow.

Das Geschäft mit Kundenprojekten für die öffentliche Verwaltung verantwortet heute die Business Line Public Sector, die bis Ende 2019 unter dem Namen Business Line Government geführt wurde. Verantwortet wird dieser Geschäftsbereich von Michael Hagedorn, Executive Vice President. Die Business Line Public Sector fokussiert auf das Kundensegment der öffentlichen Verwaltung und unterstützt Behörden bei der strategischen und IT-technischen Umsetzung staatlicher Aufgaben und bei der digitalen Transformation. Materna unterstützt bei der Konzeption und Einführung von Portallösungen, der Optimierung von Verwaltungsabläufen (Umsetzung von E-Government-Gesetz (eGovG) und Onlinezugangsgesetz (OZG)) sowie bei der Einführung und Migration von E-Akte-Lösungen und bei dem Einsatz elektronischer Formularservices, beim Ausbau IT-basierter Personal-Management-Systeme und -Lösungen und der Realisierung kundenspezifischer Fachverfahren. Der Public Sector zählt zu den wichtigsten Branchen des Unternehmens. Mit umfassendem Branchen-Know-how ist Materna seit vielen Jahren sehr gut positioniert in dieser Branche.

Der Geschäftsbereich Public Sector treibt die Positionierung von Materna als Anbieter und Berater für Healthcare-Digitalisierungsthemen voran. Der Fokus liegt darauf, dem gesetzlich regulierten Teil des Gesundheitswesens digitale Beratungsprojekte und Lösungen anzubieten. Zielgruppen sind u. a. gesetzliche Krankenversicherungen, Kassenärztliche Vereinigungen, Unfallversicherungen und vergleichbare Organisationen.

Ein weiterer Schwerpunkt, der derzeit ausgebaut wird, ist das Thema Cyber Security. Hier wird Materna künftig Cyber Security Beratung, Security Awareness-Schulungen, Schwachstellen-Scanning, Identity and Access Management, Security Architektur Beratung und angrenzende Themen anbieten.

Darüber hinaus gehören zur Materna-Gruppe zwei weitere Geschäftsfelder mit starker internationaler Ausrichtung: Die cbs-Gruppe, Heidelberg, hat ihren Schwerpunkt im Bereich SAP-Consulting und adressiert primär Industrieunternehmen. Materna IPS entwickelt und vermarktet Lösungen zur automatisierten Passagierabfertigung und adressiert Fluggesellschaften und Flughäfen.

Über Materna

Die Materna-Gruppe beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.300 Mitarbeiter und erzielte 2019 einen Umsatz von 323,8 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Zum Konzern gehören zudem verschiedene Tochterunternehmen.

Use of cookies

Cookies help us to provide our services. By using our website you agree that we can use cookies. Read more about this in our Privacy Policy and Imprint.

OK