Materna unterstützt IT-Basis-Dienst für bundesweit einheitliche Bürger-Services

Navigation aller Website-Bereiche

Informationen für Journalisten

Materna unterstützt IT-Basis-Dienst für bundesweit einheitliche Bürger-Services

Neuer FMS-Rahmenvertrag über zwei Jahre abgeschlossen

Ort Dortmund, Datum 01.10.2019

Die Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern hat Materna im Rahmen eines offenen Verfahrens den Zuschlag für einen neuen Rahmenvertrag für Dienstleistungen rund um das Formular-Management-System (FMS) erteilt. Mit diesem Basis-IT-Dienst des Bundes können berechtigte Bundesbehörden ihre Verwaltungsleistungen über Portale elektronisch anbieten, wie es das Online-Zugangs-Gesetz fordert. Mit der aktuellen Version ist eine Integration in den Government Site Builder auf Basis von Web Components möglich. Damit ist die Grundlage für nutzerorientierte und medienbruchfreie E-Government-Prozesse über alle Verwaltungsebenen geschaffen.

Einheitliche digitale Bürger-Services

In Zukunft sollen Bürger bundesweit die gewünschten Services über einen Portalverbund der Verwaltungsportale finden. Dort können sie sich in ihrem Nutzer-Konto anmelden, die erforderlichen Daten automatisiert in Antragsformulare übernehmen und elektronisch bezahlen. Der Bescheid landet dann im elektronischen Postfach. Mit einem einheitlichen Formular-Management-System schaffen Behörden eine standardisierte Basis für das föderale Informationsmanagement zwischen Bundesländern und Verwaltungsebenen.

Seit dem 23. Juli 2019 können die gesamte Bundesverwaltung und berechtigte Organisationen für zwei weitere Jahre FMS-Dienstleistungen zur Bundeslizenz abrufen. Der kostenfreie Basis-IT-Dienst ist im IT-Rahmenkonzept des Bundes verankert und als Dienstleistungsrahmenvertrag erstmalig über das Kaufhaus des Bundes einsehbar. Maternas Leistungen umfassen die technische, fachliche und organisatorische Initialberatung, Konzeption und Entwicklung sowie die Einführung der FMS-Lösung auf Basis der Lucom Interaction Platform®. Bereits seit 2008 steht Materna den Bundesbehörden als Generalunternehmer im FMS-Umfeld zur Seite. Die Lucom GmbH und die Proximity Technology GmbH unterstützen als Unterauftragnehmer, wobei Lucom die technische Plattform und Proximity ergänzende IT-Leistungen bereitstellt.

Auswahl bereits umgesetzter FMS-Projekte

  • Antrag auf Auskunft, Einsicht in Unterlagen sowie Herausgabe von Duplikaten von Stasi-Unterlagen
  • Das Meldeportal-Mindestlohn www.meldeportal-mindestlohn.de
  • Online-Portal für den Antrag eines polizeilichen Führungszeugnisses und von Auszügen aus dem Gewerbezentralregister

Über Materna

Die Materna-Gruppe beschäftigt aktuell weltweit mehr als 2.200 Mitarbeiter und erzielte 2018 einen Umsatz von 288,6 Millionen Euro. Materna deckt das gesamte Leistungsspektrum eines Full-Service-Dienstleisters im Premium-Segment ab: von der Beratung über Implementierung bis zum Betrieb. Materna berät und begleitet Unternehmen und Behörden in allen Belangen der Digitalisierung und liefert maßgeschneiderte Technologien für eine agile, flexible und sichere IT. Kunden sind IT-Organisationen sowie Fachabteilungen in Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung. Materna ist in fünf Business Lines organisiert: IT Factory, Digital Enterprise, Public Sector, Mobility sowie das SAP-Beratungsunternehmen cbs aus Heidelberg.